Neuer Gewerbeschein in Vorbereitung

Ein neuer Gewerbeschein,- der Planeten-Klangschalen-Professional,- wird von uns in Zusammenarbeit mit der österr. Wirtschaftskammer vorbereitet.

Wir finden die aktuelle Situation in Österreich sehr unzureichend hinsichtlich des Gewerbescheins "DER ENERGETIKER", den ja jede(r) ÖsterreicherIn ohne Vorbedingung bekommen kann.

Dadurch, dass Energetiker derzeit keinerlei fundierten Ausbildungen vorweisen müssen, um diesen Gewerbeschein zu erreichen, haben wir es mit sehr vielen Trittbrettfahrern zu tun, die in verschiedensten Bereichen der energetischen Arbeit zweitklassige Leistungen anbieten und davon wollen wir uns einfach distanzieren!


Da wir einerseits den hilfesuchenden Menschen mit Planeten-Klangschalen eine bestmöglichste Hilfestellung anbieten können, aber auch andererseits in eine sinnvolle Kooperation finden können hinsichtlich den aufgeschlossenen Medizinern. Diese sich immer mehr den komplementären Heiltechniken zuwenden, installieren wir demnächst den neuen Gewerbeschein namens DER PLANETEN-KLANGSCHALEN-PROFESSIONAL in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Salzburg.

Dieser neue Gewerbeschein mit fundierter Ausbildung gehört dann zum Gesundheitsgewerbe, wo z.B. gewerbescheintechnisch auch der Heilmasseur angesiedelt ist.

Um diesen neuen Gewerbeschein zu erreichen, sind uns folgende Ausbildungsschritte in einer Zeitdauer von 3 Jahren vorgeschrieben:

1; 3 Module mit jeweils 6 Tagen fundierter Ausbildung mit Planeten-Klangschalen-Ausbildung, verteilt auf 3 Jahre. Diese Ausbildungen mit Klangschalen in unserem Zentrum in Obertrum bei Salzburg werden von einigen Bundesländern mit 50% gefördert, so z.B. in Salzburg und Oberösterreich!

2; Ein 170 Stunden Kurs "SCHULMEDIZINISCHE GRUNDLAGEN", abgehalten durch eine(n) SchulmedizinerIn.

3; Abschließend eine Supervision während 40 professionellen Anwendungen mit Planeten-Klangschalen durch Siegfried Mayer bzw. durch seine Co-Trainer.

All jene zukünftigen KollegeInnen, die diesen neuen Gewerbeschein realisieren, sind dann unter anderem durch die österr. Wirtschaftskammer automatisch haftpflichtversichert im Ausmaß von 10 Mio. Euro.

Nicht zuletzt,- wir wünschen uns künftig die harmonische und optimale Zusammenarbeit mit Planeten-Klangschalen mit aufgeschlossenen SchulmedizinerInnen im Sinne der hilfesuchenden Menschen, diese einzig sinnvolle Kooperation ist in einigen anderen Ländern dieser Erde längst Normalität.